Psychisch krank? Ach, was!

Immer noch wird Menschen mit psychischer Erkrankung viel Skepsis entgegengebracht. Oft wird die Erkrankung gar nicht ernst genommen und den Betroffenen unterstellt, sie bildeten sich nur etwas ein. Ausgelöst durch die negativen Reaktionen der Umwelt wird die Erkrankung dann häufig ganz verschwiegen.
Dabei haben psychische Erkrankungen weitreichende Folgen nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für deren Familien und insbesondere für deren Kinder.

Obwohl psychisch kranke Eltern am Wohl ihrer Kinder interessiert sind, sind sie aufgrund ihrer eigenen hohen Belastungen, nicht immer in der Lage den Anforderungen einer angemessenen Versorgung, Erziehung und Förderung ihrer Kinder gerecht zu werden.

Kinder psychisch kranker Eltern erleben nicht selten beängstigende Verhaltensweisen ihrer Eltern, die sie weder verstehen noch verarbeiten können. Deshalb haben sie ein erhöhtes Risiko, selbst eine psychische Erkrankung zu entwickeln.
Häufig ist ihr soziales Bezugssystem gekennzeichnet durch Beziehungsabbrüche.

http://www.plan-a-ggmbh.de/themes/plana/images/bg.jpg