Idee und Ziele

Das Delmenhorster Patenschaftsmodell ist verwandtschaftlichen Unterstützersystemen nachgebildet und soll den belastenden Lebensumständen, denen Kinder psychisch erkrankter Eltern ausgesetzt sind, entgegenwirken. Durch die Patenschaften werden den Eltern Menschen an die Seite gestellt, die sie bei der Versorgung und Erziehung ihrer Kinder unterstützen und den Kindern werden zuverlässige und langfristige Bindungen angeboten.
Patenschaften fördern die Beziehung zwischen Eltern und Kind, sie tragen zur Verbesserung der familiären Situation und zu einer besseren sozialen Integration der Kinder und der Familie bei. Sie ermöglichen einen langfristigen Verbleib der Kinder in deren Familien. In Zeiten stationärer Aufenthalte des erkrankten Elternteils gewährleisten die Paten eine verlässliche und vertraute Versorgung und Betreuung der Kinder.
Die Beziehung der Beteiligten ist dabei gekennzeichnet durch Offenheit, Vertrauen, Wertschätzung und eine gute Zusammenarbeit auch mit anderen Helfern und Institutionen.

http://www.plan-a-ggmbh.de/themes/plana/images/bg.jpg